Grüne-Unabhängige

Postfach 330, 4127 Birsfelden, Tel. 061 313 09 79, E-Mail: gruene-unabhaengige@gmx.ch

News

Leserbriefe

Wie weit sind wir schon gesunken?

Wie weit sind wir schon gesunken, dass jetzt noch Tiere öffentlich geschlachtet werden sollen mit der Begründung, das fachgerechte Schlachten der Öffentlichkeit zu zeigen? Haben die Organisatoren auch bedacht, dass da Kinder sein werden, die dieses Ereignis vielleicht nicht so einfach verschaffen werden? Dass die Behörden dies auch noch absegnen, gibt mir wirklich zu denken. Was wird wohl als nächstes kommen? Gibt es nicht schon genug Elend auf der Welt für Tiere, ist das wirklich noch nötig? Man kann auch ohne öffentliche Schlachtung ein tolles Festmahl machen. Wehrte Veranstalter, bitte überdenken Sie ihren Entschluss nochmals und sehen Sie bitte von einer Schau-Schlachtung ab.

Hansjörg Müller, Münchenstein - erschienen in der BaZ vom 12.10.2017
 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Grüne-Unabhängige
Postfach 330
4127 Birsfelden

IBAN CH 09 00769 4035 3692 2001
 

Link

Die Grünen-Unabhängigen arbeiten in Bildungsfragen eng mit dem Komitee Starke Schule beider Basel zusammen.
 

Positionspapiere

Die Grünen-Unabhängigen erarbeiten zu wichtigen Themen sogenannte Positionspapiere. Aus diesen erkennen Sie die politische Positionierung unserer Partei. Wenn Sie Anregungen zu einzelnen Positionen haben, nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf.
 

Sozialpolitik

  • Auch in der Sozialpolitik gilt das Gebot "Fördern und Fordern". Vollbeschäftigung für alle ist anzustreben.
  • Gleichstellung: Menschen aufgrund des Geschlechts unterschiedlich zu behandeln ist inakzeptabel.

Umwelt

  • Windparkanlagen sind eine sinnvolle Ergänzung zu den anderen umweltfreundlichen Energieformen.
  • Trinkwasser und Chemiemüll vertragen sich nicht. Die Muttenzer Chemiemülldeponien müssen vollständig und nachhaltig saniert werden.

Migration

  • Mitbestimmung statt Ausgrenzung: Erleichterte Einbürgerung für Secondos und Secondas.
  • Mit menschenwürdiger Integrationspolitik gleichermassen fördern und fordern.

Bildung

  • Die Schulsozialarbeit darf keinesfalls den Schulleitungen, sondern nur externen Fachgremien unterstellt sein.
  • Niveaugetrennter Unterricht muss in allen Promotionsfächern gewährleistet sein.
  • Mit dem Lehrplan 21 steuern die Schulen von fundiertem Fachunterricht weg und hin zu einer Unterrichtsideologie, welche die Schulkinder in hohem Masse sich selber überlässt.
  • Tertiärstufe - Fachhochschulen und Universitäten mit gleich langen Spiessen, aber unterschiedlichen Kompetenzen