Grüne-Unabhängige

4127 Birsfelden, Tel. 061 313 09 80, E-Mail: gruene-unabhaengige@gmx.ch

News

  • Montag, Februar 08, 2021

    Abstimmungen in Abwesenheit

    Die Grünen-Unabhängigen befürworten die vorgeschlagenen Änderungen betreffend landrätliche Abstimmungen in Abwesenheit.

    Mehr

  • Donnerstag, Januar 14, 2021

    Vorstoss zu BYOD eingereicht

    Am 14. Januar 2021 hat Landrätin Regina Werthmüller einen Vorstoss zum Thema «Bring Your Own Device» eingereicht. Darin wird die Regierung gebeten zu überprüfen, wie die Schüler/-innen der weiterführenden Schulen betreffend BYOD finanziell unterstützt werden können.

    Mehr

  • Donnerstag, November 19, 2020

    Konsequente Abfalltrennung im öffentlichen Raum wird geprüft

    Da die Schweiz betreffend getrennte Entsorgung von Siedlungsabfällen immer wieder den Spitzenplatz belegt, soll dies auch auf den öffentlichen Raum ausgedehnt werden. Das System der Abfalltrennung wird z.B. an grösseren Bahnhöfen so gehandhabt und funktioniert ohne Problem. Das am 27. September 2018 eingereichte Postulat wurde nun vom Landrat an die Regierung überwiesen. Diese muss jetzt prüfen, ob die Getrenntsammlung von Abfällen auch im öffentlichen Raum konsequent und flächendeckend eingesetzt werden kann.

    Mehr

Leserbriefe

Leserbrief zur kommunalen Abstimmung vom 7. März in Reinach betreffend Bauprojekt Buch-Hain

Die Wahl zwischen Pest und Cholera

Bei der Abstimmung Quartierplan Buch Hain hat Reinach die Wahl zwischen Pest und Cholera, so will uns SP-Einwohnerrat Christoph Layer, Präsident des Pro Komitees weismachen, dass Pest resp. das jetzige Bauprojekt zu favorisieren sei, weil hier der Naturschutz berücksichtigt und weniger Boden versiegelt werde als bei allen zukünftigen Projekten. Amphibien sind geschützte Tiere und jedes Bauprojekt muss dem Artenschutz entsprechen! Was ist das für eine Art mit dem Volkswillen umzugehen? Die Bevölkerung hat 1986 und 2014 ganz klar gegen ein verdichtetes Bauen auf diesen Parzellen abgestimmt. Bevor hier der Naturschutz zum Zuge kommt wird alles zerstört sein. Die Feuchtwiesen wird es nicht mehr geben, weil trockengelegt, möglicherweise wird das Wasser in den Weihern versiegen.  Dazu müssen wir nur nach Arlesheim schauen, das bei der Überbauung «La Colline» nun genau das Problem hat, dass die Wasserquelle versiegt und der Wasserstand in den Weihern absinkt (bz 19.2.21). Der Investor von Buch Hain, die Fagus Immobilien AG, bestehend aus Herr Markus Oscar Schaller und Herr Beat Zobrist, hat ihre Briefkastenfirma an der Cysatstrasse 23a in Luzern. Herr Schaller ist Finanz- und Wirtschaftsberater. Das Bauprojekt Buch Hain ist ein Profitgeschäft von Reichen für Reiche. Die "grüne" Streuwürze soll der Bevölkerung das Projekt schmackhaft machen. Sie muss ja dann auch die Suppe auslöffeln, wenn es tatsächlich zum Bau kommen sollte.

Marie-Louise Rentsch, Grüne Unabhängige

 

Quartierplan Buch-Hain bachab schicken!

Auch wenn im Quartierplan teilweise Aspekte des Naturschutzes Beachtung finden, Papier ist bekanntlich geduldig. Das Bauprojekt ist ein rücksichtsloser, immens grosser Eingriff in diesem geologisch sehr anspruchsvollen Gelände. Während der Bauphase wird alles unwiederbringlich zerstört, auch die Naturschutzzone. Viele Amphibien werden verdrängt/verlieren ihren Lebensraum. Der Hang sowie Feuchtwiese werden trockengelegt. Bäume gefällt, schwere Baufahrzeuge heben eine riesige Baugrube aus. In der Naturschutzzone verdichten Baracken, Geräte, Baumaterialien, Baufahrzeuge den Boden. Die Natur wird sich davon nicht mehr erholen.1986 haben die Reinacher mit einem klaren Ja für die «Rettung des Buchlochs» gestimmt. Dabei ging es genau um diese Parzellen, die jetzt mit 5 riesigen tankähnlichen Gebäuden überbaut werden sollen. Die Bauherrin, Luzerner Immobilienfirma, strebt Gewinnmaximierung an. Dem Gemeinderat ist‘s recht, wenn 43 zusätzliche Wohnungen der oberen Preisklasse entstehen. Dies generiert Steuergelder in die Gemeindekasse. Dafür müssen die Reinacher, besonders die Quartierbewohner, einen sehr hohen Preis bezahlen. Im Minimum 3 Jahre verminderte Wohnqualität durch die Bautätigkeit. Das ist noch nicht alles. Was für geologische und hydrologische Folgen dieser Quartierplan haben wird, ist nicht absehbar. Immerhin handelt es sich um einen Rutschhang. Spätschäden sind sehr wahrscheinlich. Darum Nein zum Quartierplan Buch-Hain am 7. März.

Christine Schär, Reinach

 

Zur Kantonalen Abstimmungsvorlage vom 7. März 2021  „Ja, zu guten Lehrplänen an den Volksschulen"

Bändigen wir diesen unbrauchbaren Lehrplan!

Der Lehrplan 21 ist ein untaugliches Monstrum mit über 3'500 Kompetenzbeschreibungen, die im Schulalltag wenig hilfreich sind und mit denen die Schüler/-innen gar nicht beurteilt werden können. Ein Mensch muss sich ständig weiterbilden. Das Lernen hört nie auf. Genau aber das versucht der Lehrplan 21 zu vermitteln, als müssen die Schüler/-innen mit dem Schulaustritt alle Fähigkeiten schon besitzen. Damit demoralisiert und überfordert dieser über 500-seitige Lehrplan die Lehrpersonen und Schüler/-innen gleichermassen. Bändigen wir diesen unbrauchbaren Lehrplan und reduzieren die Anzahl Kompetenzbeschreibungen auf ein gesundes Mass. Darum Ja zu einem guten Lehrplan am 7. März 2021.

Marie-Louise Rentsch, Wintersingen, Grüne-Unabhängige BL

 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Grüne-Unabhängige
4127 Birsfelden

IBAN CH 09 00769 4035 3692 2001
 

Link

Die Grünen-Unabhängigen arbeiten in Bildungsfragen eng mit dem Komitee Starke Schule beider Basel zusammen.
 

Vorstösse

Seit dem 26. März 2015 vertritt Landrat Jürg Wiedemann die Grünen-Unabhängigen im Baselbieter Parlament. Die folgenden parlamentarischen Vorstösse reichte er im Namen unserer Partei ein:
 

Gesundheitspolitik

  • Postulat 2015-127 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 26. März 2015: Kontrollierte Abgabe von Substanzen mit moderatem THC-Gehalt

Sicherheitspolitik

  • Interpellation 2020/427 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 27. August 2020: Schwarze Liste
  • Motion 2020/426 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 27. August 2020: Bezirksschreibereien werden zu Zivilrechtsverwaltungen
  • Interpellation 2018/739 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 30. August 2018: Unklare Kommunikation der Baselbieter Polizei (unter anderem bei Unfällen in Chemiefirmen)
  • Interpellation 2018/742 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 30. August 2018: Bundesrechtswidriger Strafvollzug
  • Interpellation 2018/350 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 08. März 2018: Generelle Ermittlungsaufträge an die Polizei sind unzulässig
  • Motion 2017-362 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 28. September 2017: Dossier Stawa der Sicherheitsdirektion entziehen
  • Parlamentarischer Vorstoss 2015-324 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 27. August 2015: Der Generalsekretär und sein Sicherheitsdirektor
  • Motion 2015-312 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 27. August 2015: Verkehrsunterricht der Kantonspolizei zeigt signifikante Wirkung
  • Interpellation 2015-214 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 21. Mai 2015: Stehen Weibel mit den GPK-Mitgliedern und Rosa mit der Fachkommission neben den Schuhen...
  • Interpellation 2015-212 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 21. Mai 2015: Die Feierlichkeiten der P-26 und der Baselbieter Regierungsrat
  • Interpellation 2015-180 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 30. April 2015: Fachexperten stellen Mängel fest.

Bildungspolitik

  • Postulat 2021/17 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 14. Januar 2021: Subventionierung bei BYOD
  • Postulat 2020/702 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 17. Dezember 2020: Effektive Unterrichtszeit an den Volksschulen
  • Interpellation 2020/542 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 22. Oktober 2020: Pädagogische Hochschule erhält erneut ungenügende Noten
  • Interpellation 2020/457 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 10. September 2020: Fremdsprachenlehrmittel
  • Motion 2020/428 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 27. August 2020: Ja zu einem Lehrplanteil A mit klar definierten Stoffinhalten und Themen
  • Postulat 2020/227 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 14. Mai 2020: Lückenhaftes Konzept Nachteilsausgleich für die Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Interpellation 2020/224 von A. Biedert (SVP) vom 14. Mai 2020: Berufsverbände fordern unisono klare Stoffinhalte
  • Motion 2018/387 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 22. März 2018: Lehrpläne benötigen Stoffinhalte, Themen und Kompetenzbeschreibungen in einer ausgewogenen Menge
  • Motion 2018/389 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 22. März 2018: Systematischer und aufbauender Fremdsprachenunterricht
  • Motion 2018/354 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 08. März 2018: Verzicht auf Check S3
  • Interpellation 2018/355 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 08. März 2018: Ausstieg aus dem Fremdsprachenprojekt - Zeitplan
  • Postulat 2018/356 von M. Schinzel (FDP) vom 08. März 2018: Ausstieg aus dem Fremdsprachenkonzept - Sistierung von finanziellen Ausgaben bis zum Volksentscheid
  • Interpellation 2017-169 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 04. Mai 2017: Passerpartout-Evaluation zu wenig transparent
  • Postulat von 2015-165 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 04. Mai 2017: Zweifel an seriöser Passepartout-Evaluation
  • Interpellation 2017-131 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 23. März 2017: Für die einen eine "Schwachstromausbildung", für die anderen eine "Schnellbleiche"
  • Motion 2017-100 von Regina Werthmüller (parteiunabhängig) vom 16. März 2017: Wunschdenken der Passepartout-Promotoren und Wirklichkeit klaffen weit auseinander
  • Postulat 2017-062 von Regina Werthmüller (parteiunabhängig) vom 9. Februar 2017: Welche Ausbildung brauchen wir im Jahr 2030?
  • Motion 2017-060 von J. Wiedeman (Grüne-Unabhängige) vom 9. Februar 2017: Das realitätsferne Passepartout-Projekt und die Theorie der Mehrsprachigkeitsdidaktik sind gescheitert.
  • Motion 2016-406 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 14. Dezember 2016: Standartisierte Leistungschecks aus finanziellen und pädagogischen Gründen reduzieren.
  • Interpellation 2016-390 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 1. Dezember 2016: Lohnklasseneinreihung der Schulsozialarbeiter/-innen
  • Interpellation 2016-369 von J. Wiededamm (Grüne-Unabhängige) vom 17. November 2016: Überschreitung der Höchstzahlen in den Schulklassen
  • Interpellation 2016-368 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 17. November 2016: Weiterbildungsindustrie - ein lukratives Geschäft
  • Interpellation 2016-151 von Regina Werthmüller (parteilos) vom 19. Mai 2016: Behördenstelle KESB Gelterkinden-Sissach
  • Motion 2016-139 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 19. Mai 2016: Projekt Passepartout: Verantwortliche machen Zugeständnisse und geloben Besserung
  • Postulat 2016-104 von Regina Werthmüller (parteilos) vom 14. April 2016: Verwerflicher Einschätzungsfragebogen
  • Motion 2016-006 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 14. Januar 2016: Berufsauftrag der Lehrpersonen überarbeiten
  • Motion 2016-005 von R. Werthmüller (parteilos) vom 14. Januar 2016: Stufenlehrpläne mit transparentem Inhalt
  • Motion 2015-397 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 12. November 2015: Triagestelle der schulischen Brückenangebote
  • Postulat 2015-227 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 04. Juni 2015: Didaktische Umpolung von Lehrpersonen
  • Postulat 2015-211 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 21. Mai 2015: Weiterbildungskonzept überdenken und Kosten einsparen
  • Postulat 2015-201 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 21. Mai 2015: AVS vermiest Schulklassen Badespass
  • Postulat 2015-177 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 30. April 2015: Wahlmöglichkeit des Schulhauses auf der Primar- und Sekundarstufe 1
  • Motion 2015-149 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 16. April 2015: Gute Schulsozialarbeit braucht eine geeignete Organisation

Umweltpolitik

  • Motion 2018/598 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 31. Mai 2018: Ein Angebot, das keines war
  • Interpellation 2018/336 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 08. März 2018: Nicht registrierte Bienenstandorte im Kanton Basel-Landschaft
  • Postulat 2018/347 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 08. März 2018: Beauftragtes Ingenieurbüro äussert deutliche Bedenken
  • Motion 2018-164 von J. WIedemann (Grüne-Unabhängige) vom 25. Januar 2018: Intensive Nutzung der Hafenareale Birsfelden ung Muttenz
  • Interpellation 2017-374 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 28. September 2017: Registrierung der Bienenstände
  • Interpellation 2017-259 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 29. Juni 2017: Seuchenpolizeiliche Verrichtungen - Vereinbarung mit dem Kanton Solothurn
  • Postulat 2017-166 von R. Werthmüller (parteiunabhängig) vom 04. Mai 2017: Verkehrsoptimierung im Oberbaselbiet
  • Interpellation 2016-414 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 14. Dezember 2016: Deponiert Rohner AG Produktionsabfälle und Sondermüll auf ihrem Firmengelände?
  • Interpellation 2016-109 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 14. April 2016: Kanton verschleppt Sanierungsverfügung
  • Interpellation 2016-013 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 14. Januar 2016: Ungenügende Luftmessungen: Werden Flüchtlinge einem Risiko ausgesetzt?
  • Interpellation 2015-337 von Regina Werthmüller (parteilos) vom 10. September 2015: Kantonale Bestäubungsprämien für Imker/-innen resp. Abgeltungen von imkerlichen Aufwendungen
  • Interpellation 2015-325 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 27. August: Unzulässige Feldversuche der Firma IES
  • Postulat 2015-226 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 04. Juni 2015: Feldversuche mit nicht zugelassenen Pestiziden
  • Interpellation 2015-213 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 21. Mai 2015: Deponie Soyhières im Jura ist undicht

Sozialpolitik

  • Postulat 2018/566 von J.Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 17. Mai 2018: Angebote für Gewaltprävention im Kanton Baselland
  • Motion 2018-163 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 25. Januar 2018: KESB Leimental versendet der Starken Schule hochsensible Daten
  • Motion 2018-076 von J.Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 11. Januar 2018: Keine bundesrechtswidrigen Vorlagen
  • Motion 2017-014 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 12. Januar 2017: Vertrauen in die Baselbieter KESB stärken
  • Motion 2016-363 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 17. November 2016: Working Poor vermeiden
  • Motion 2016-362 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 17. November 2016: Bezahlbaren Wohnraum gewährleisten
  • Postulat 2016-106 von J. Wiedemann (Grüne-Unabhängige) vom 14.04.2016: Potential anerkannter Flüchtlinge besser nutzen