Grüne-Unabhängige

Postfach 330, 4127 Birsfelden, Tel. 061 313 09 79, E-Mail: gruene-unabhaengige@gmx.ch

News

Leserbriefe

Wie weit sind wir schon gesunken?

Wie weit sind wir schon gesunken, dass jetzt noch Tiere öffentlich geschlachtet werden sollen mit der Begründung, das fachgerechte Schlachten der Öffentlichkeit zu zeigen? Haben die Organisatoren auch bedacht, dass da Kinder sein werden, die dieses Ereignis vielleicht nicht so einfach verschaffen werden? Dass die Behörden dies auch noch absegnen, gibt mir wirklich zu denken. Was wird wohl als nächstes kommen? Gibt es nicht schon genug Elend auf der Welt für Tiere, ist das wirklich noch nötig? Man kann auch ohne öffentliche Schlachtung ein tolles Festmahl machen. Wehrte Veranstalter, bitte überdenken Sie ihren Entschluss nochmals und sehen Sie bitte von einer Schau-Schlachtung ab.

Hansjörg Müller, Münchenstein - erschienen in der BaZ vom 12.10.2017
 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Grüne-Unabhängige
Postfach 330
4127 Birsfelden

IBAN CH 09 00769 4035 3692 2001
 

Link

Die Grünen-Unabhängigen arbeiten in Bildungsfragen eng mit dem Komitee Starke Schule beider Basel zusammen.
 

Zur Übersicht

 

Montag, Januar 29, 2018

Sinnvolle Nutzung des Hafenareals in Birsfelden und Muttenz

Jürg Wiedemann (Grüne-Unabhängige) hat einen Vorstoss zur Optimierung der Nutzung des Hafenareals in Birsfelden und Muttenz eingereicht.

Der Hafen in Birsfelden könnte wunderbar als Wohnraum umgenutzt werden und wäre damit auch für die Gemeinde Birsfelden lukrativer. Obwohl die Gemeinden Birselfen und Muttenz jeweils für die Instandhaltung der jeweiligen Hafengebiete aufkommen müssen (Strassen erneuern etc.), sehen sie von der Ausschüttung der Pächter nichts. Die Ausschüttung, welche an den Kanton geht ist mit ca. Fr. 5.27 pro Quadratmeter auch erstaunlich gering.
Die Schweizerischen Rheinhäfen (SRH), welche für die Verpachtung der Parzellen zuständig ist, sind gemäss dem Staatsvertrag auch für "die Entwicklung, die Bewirtschaftung und die Vermarktung der Hafenareale" verantwortlich.
Wesentlich sinnvoller wären die Parzellen genutzt, wenn sie in attraktiven Wohnraum gewandelt werden würden. Daher hat Landrat Jürg Wiedemann (Grüne-Unabhängige) einen entsprechenden Vorstoss eingereicht, mit welchem die Regierung beauftragt wird, Verhandlungen mit Basel-Stadt und der SRH zu führen und alle notwendigen Massnahmen zu erfreigen, um die Entwicklung der Hafenareale in Birsfelden und Muttenz zu ermöglichen.