Grüne-Unabhängige

Postfach 330, 4127 Birsfelden, Tel. 061 313 09 79, E-Mail: gruene-unabhaengige@gmx.ch

News

Leserbriefe

Wie weit sind wir schon gesunken?

Wie weit sind wir schon gesunken, dass jetzt noch Tiere öffentlich geschlachtet werden sollen mit der Begründung, das fachgerechte Schlachten der Öffentlichkeit zu zeigen? Haben die Organisatoren auch bedacht, dass da Kinder sein werden, die dieses Ereignis vielleicht nicht so einfach verschaffen werden? Dass die Behörden dies auch noch absegnen, gibt mir wirklich zu denken. Was wird wohl als nächstes kommen? Gibt es nicht schon genug Elend auf der Welt für Tiere, ist das wirklich noch nötig? Man kann auch ohne öffentliche Schlachtung ein tolles Festmahl machen. Wehrte Veranstalter, bitte überdenken Sie ihren Entschluss nochmals und sehen Sie bitte von einer Schau-Schlachtung ab.

Hansjörg Müller, Münchenstein - erschienen in der BaZ vom 12.10.2017
 

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Grüne-Unabhängige
Postfach 330
4127 Birsfelden

IBAN CH 09 00769 4035 3692 2001
 

Link

Die Grünen-Unabhängigen arbeiten in Bildungsfragen eng mit dem Komitee Starke Schule beider Basel zusammen.
 

Petition

Am 07. Oktober 2015 wurde die Petition "Entschädigung von rückstandsbelastetem Honig durch Feldversuche mit Pestiziden" mit 158 Unterschriften eingereicht. Durch die Gefahr von Pestizid-Rückständen im Honig (durch Feldversuche mit nicht bewilligten Pestiziden), die sich dann auf das Label des Honigs auswirken kann, hat die Petition zum Ziel, dass

  1. im Umkreis von 1.0 km von einem  Versuchsfeld obligatorisch von allen Bienenstandorten Honigproben zu entnehmen und auf das betreffende Pestizid zu untersuchen sind, wenn die Applikation vor der Honigernte erfolgte.
  2. der Probandenkreiss um einen Kilometer erweitert wird, wenn in einem Honig unzulässige Konzentration des Pestizids gefunden werden.
  3. der rückstandsbelastete Honig eingezogen und enschädigt wird: Honig mit Label mit 20 Fr./kg, Honig ohne Label mit 18.5 Fr./kg.

Hier können Sie die Medienmitteilung der Grünen-Unabhängigen zur Einreichung der Petition lesen.